Freie Republik Germershausen ausgerufen

So 19 Februar 2006
By tdk

Göttingen (tdk) Heute Nacht wurde vom Balkon eines Appartmenthauses in der Bürgerstraße aus überraschend die Freie Republik Germershausen ausgerufen. Der Bewohner Paul K. begann gegen 1:45 Uhr die Proklamation der Gesetze der neuen Republik auf seinem Balkon. Verboten sei ab sofort Armut, Krankheit und schlechte Laune. K. verbot außerdem ab sofort jegliche Art bewaffneten Konfliktes und erklärte das ab Sonntag 14:00 Uhr Ortszeit der Weltfrieden zu herschen habe. Anschließend sang er mit einer Alditüte auf dem Kopf als Insignie der Macht seinem neuen Volk Lieder mit beruhigenden Texten der Art es müsse sich nicht fürchten, da er es vor allem Übel beschütze.

Die von Nachbarn, die die bahnbrechenden Verkündigungen irrtümlich für ruhestörenden Lärm hielten, herbeigerufene Polizei wurde von K. zunächst mit den Mitteln der republikanischen Arme zurückgehalten und mit Papiertaschentüchern und Löschpapier beworfen. Um eine Deeskalation der Situation zu erreichen verkündete K. jedoch kurzerhand eine Genernalamnestie für alle Staatsbüttel, die von ihrem falschen Tun ablassen, der alten Okupationsregierung entsagen und sich in den Dienst seiner neuen und einzig legitimen Regierung stellen.

Aus noch nicht vollständig geklärten Gründen befindet sich K. derzeit an einem sicheren Ort. Die Geschäfte der freien Republik Germershausen werden derzeit von einer Notregierung bestehend aus dem Wäschetrockner von K. geführt, die im Augenblick die Aufnahme von diplomatischen Beziehungen mit nebengelegenen Häusern vorbereitet.

Tagged as : blafasel