Vegetarische Woche Tag 5

Fr 14 März 2008
By tdk

Tag 5 ist ohne Überraschungen abgelaufen: Mittagessen beim Inder, wieder das Chana Batura und diesmal schärfer gewürzt. Zum Abendessen wieder den gemischten Teller mit Oliven, Weizengrütze und scharfen Pasten. Zusätzlich gab es noch eine von den veganen Frühlingsrollen. Obwohl die auf der Packung als "ideal auch als kalter Snack" angepriesen wird entfaltet sie kalt nichtmal annähernd den Geschmack, den sie warm hat.

In den vergangenen fünf Tagen hat sich jedenfalls sehr deutlich gezeigt warum meine vegetarisch essenden KollegInnen das Schlemmeramt unter allen Umständen meiden: Wenn man kein Fleisch will, gib es da schlicht nichts zu essen. Sogar auf den Salattellern, die es jeden Tag gibt liegt immer noch ein halbes Kilo Fleisch. Und die Nudeln mit Tomatensaft am Montag waren nun wirklich kein schmackhaftes Essen.

Und als Bonus war das Wetter heute, als ich nach Hause gefahren bin so schön, dass ich endlich mal wieder meine abendliche Runde auf dem Rad gedreht habe. Sehr schön! Demnächst muss ich unbedingt den Fotoapparat mitnehmen: Auf dem Weg von Diemarden zum Werderhof ist ein Sonnenblumenfeld, das im Augenblick mit großen, abgestorbenen Sonnenblumen voll steht. Ein Anblick, der mich sofort an Tim Burton Filme hat denken lassen.

Tagged as : Essen Fahrrad